Pharma – Geräte – Medizinprodukte

Partner des Fachbereiches Urologie stellen sich vor

Ein Service-Angebot des Berufsverbandes der Deutschen Urologen e.V.

Herzlich willkommen bei den Urologie-Partnern.

Die Urologie weist im Fachgruppenvergleich die ältesten Patienten und Patientinnen auf. Dementsprechen wird der demografische Wandel die urologische Tätigkeit in Praxis und Klinik besonders stark beeinflussen. Zeitgleich werden auch viele Ärzte und Ärztinnen älter und setzen sich zur Ruhe. Die urologische Versorgung der Zukunft braucht daher neben der angestrebten Digitalisierung und einer optimierten fach- und sektorenübergreifenden Zusammenarbeit auch verbesserte Diagnostik-, Therapie- und Versorgungsmöglichkeiten. Hier kommen unsere Urologie-Partner ins Spiel, die Ihnen hier einen Überblick über ihr Unternehmen, ihre Produkte sowie auch über die aktuelle Forschung und Entwicklung im Fachbereich Urologie geben.
„Urologie ohne Forschung hat keine Zukunft.“ Stephan Roth auf dem NRWGU-Symposium 2017

Folgende Partner ermöglichen diesen Internetauftritt:

Informiert bleiben.

Patientenwohl und Patientensicherheit sind von zentraler Bedeutung für die ärztliche Tätigkeit in urologischer Praxis und Klinik. Forschung und innovative Ideen tragen entscheidend hierzu bei.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand. Informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen.

News der Urologie-Partner.

Pharma

Zum Produktsortiment der Pharmaunternehmen gehören verschiedenste Arzneimittel wie beispielsweise Fertigarzneimittel, Blutzubereitungen, Sera, Impfstoffe, In-vivo-Diagnostika, Allergenzubereitungen sowie auch Arzneimittel für neuartige Therapien.

Ein weites Themenfeld in der Urologie ist insbesondere auch die medikamentöse Therapie bösartiger Erkrankungen. Personalisierte Medizin und Gendermedizin spielen dabei zunehmend eine Rolle.

Rosa Schleife als Symbol für Krebserkrankungen vor Holzhintergrund

Geräte

Ohne Endoskopie, hochfrequente Chirurgiegeräte, Laserchirurgie, Lithotripsie-Geräte, flexible Optiken für Eingriffe im Harnleiter und vieles andere mehr ist die Urologie kaum mehr denkbar.

Des Weiteren kommen neuartige Geräte zum Einsatz, wie beispielsweise die Elastographie, ein Ultraschallverfahren zur Messung der Gewebesteifigkeit bzw. –elastizität.

Medizinprodukte

Zu den Medizinprodukten gehören Apparate, Gegenstände, Stoffe und anderes, sofern sie zu therapeutischen oder diagnostischen Zwecken genutzt werden. Die Hauptwirkung darf in Abgrenzung zu den Arzneimitteln dabei weder primär pharmakologisch, noch metabolisch oder immunologisch sein.

Das Feld der Medizinprodukte ist weit und reicht von „A“ wie „Abdeckhaube für das Mikroskop“, über „H“ wie „Harnauffangbeutel“ und „K“ wie „Katheter, Harnleiter“ bis hin zu „Z“ wie „Zytotoxikaabfall-Behälter“.

Projekte. Initiativen. Kampagnen.

Gemeinsam mehr erreichen.
Mensch und Welt ein wenig gesünder machen.

Der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BvDU) unterstützt Projekte, Initiativen und Kampagnen, die dazu angetan sind, das Patientenwohl, die Patientenversorgung und die Arbeitssituation der Urologen und Urologinneninnen in Klinik und Praxis zu verbessern.

Die Servicegesellschaft Deutscher Urologen mbH (SgDU) erzählt Ihnen ganz genau, was die jeweilige Kampagne/ das jeweilige Projekt ausmacht, welche Bausteine im Einzelnen dazu gehören und wie Sie sich als Arzt oder Ärztin ganz einfach daran beteiligen können.

Urologie gestalten. Digital.

Ein weiteres Highlight für Sie.
Profitieren Sie von unseren Angeboten!

Zertifizierte Webinare und praxisnahe Updates zu Diagnostik und Therapie für Urologen und Urologinnen in Niederlassung und Klinik. Wichtige zugehörige Informationen und Downloads. Newsletter und vieles mehr.